// Archiv

Rundstrecke

Dieses Tag gibt's noch in 2 anderen Posts

Corrado VR6 Turbo Rundstrecken Umbau Teil 3

Nach Montage der Antriebseinheit und diversen kleineren Anpassungsarbeiten konnte die Ansaugluft- und Druckverrohrung angefertigt werde. Hier wurde auf bereits bestehendes Material aus dem Twingo Umbau zurückgegriffen, welches entsprechend abgeändert und durch Neuteile ergänzt wurde. Der Kabelbaum des neuen Motors wurde an den bestehenden Kabelbaum im Fahrzeug adaptiert und durch einige Optionen erweitert. Die bestehenden 02A Schaltseile mussten den zum Getriebe passenden R32 Schaltseilen weichen welche mittels eigens angefertigter Halter an die VW Motorsport Schaltbetätigung angepasst wurden.

Zum kompletten Umbaubericht

Corrado VR6 Turbo 015.jpgCorrado VR6 Turbo 010.jpg Corrado VR6 Turbo 009.jpg

Corrado VR6 Turbo Rundstrecken Umbau Teil 2

Nach Demontage des Motorenpaketes mit allen Anbauteilen wurde der neue VR6 Turbo, welcher inzwischen aus dem Twingo ausgebaut wurde, probehalber in den neuen Motorraum eingesetzt und die Motorhalter angepasst bzw. angefertigt. Das Fahrzeug wurde bereits vom Vorbesitzer auf starre Motorlager umgeschweißt, da die Schweißnähte jedoch teilweise nicht die erforderliche Qualität und Wandstärke aufwiesen, wurde ein Teil abermals neu verschweißt und verstärkt.
Zum kompletten Umbaubericht

Corrado VR6 Turbo 004.jpgCorrado VR6 Turbo 006.jpgCorrado VR6 Turbo 002.jpgCorrado VR6 Turbo 001.jpg

Corrado VR6 Turbo Rundstrecken Umbau Teil 1

corrado-vr6-turbo-008.jpgDieser Corrado wurde bereits vor einigen Jahren zu einem Rundstreckenfahrzeug umgebaut. Neben einer leergeräumten Karosse mit Wiechers Zelle, Bilstein Rennsportfahrwerk, Hebeanlage, Makrolon Verglasung, AP Racing Bremsanlage, mehreren Sätzen 18″ Speedline Magnesiumfelgen mit div. Bereifungen etc. etc. wurde der originale Motor auf ein 300PS Turbokit der Fa. HGP umgerüstet. Der Schwachpunkt des Fahrzeuges war immer wieder das originale 02A VR6 Getriebe und die Antriebswellengelenke, was sich durch wiederholte Defekte und Rennausfälle bemerkbar machte. Nachdem der Besitzer unseren Twingo mit R32 Getriebe bei den Airport Race Days in Hohenems in Aktion gesehen und anschließend mit uns Kontakt aufgenommen hat, wurde schnell klar, daß dies die einzige brauchbare Lösung des leidigen Getriebeproblems darstellt.
Bei Anlieferung des Fahrzeuges und technischer Durchsicht zur Angebotserstellung wurden einige weitere Mängel festgestellt, was den Besitzer in Verbindung mit seinem Wunsch nach mehr Leistung zu einem Komplettumbau veranlasste. Somit wird in den nächsten Wochen die komplette Antriebstechnik aus unserem Twingo in Verbindung mit einer Peloquin Differenzialsperre und kleinen Zusatzarbeiten wie Beifahrersitz und Dachhutze zur Innenbelüftung im Corrado Einzug halten.
Der komplette Umbau und alle News werden Schritt für Schritt hier online gestellt.

Zum kompletten Umbaubericht